Ihr Arbeitsraum: Anmelden / Registrieren

News: Tipps & Tricks: So funktioniert das Snabblet

Mittwoch, 06.07.2016

Wer lieber 3 Minuten 20 zuschauen möchte: Hier ist das Tutorial!

Tutorial zum Snabblet der Bildbeschaffer from Die Bildbeschaffer GmbH on Vimeo.

Der allererste Schritt ist natürlich Installation. Die funktioniert ganz einfach. Ziehen Sie das Snabblet-Symbol einfach per Drag&Drop in die Lesezeichenleiste Ihres Browsers und schon kann es losgehen.

Sobald Sie auf der Website einer Bildagentur oder -quelle recherchieren, können Sie das Snabblet nutzen. Klicken Sie auf ein Motiv, um die Layoutbild-Ansicht zu haben und anschließend auf das Snabblet-Symbol in Ihrer Lesezeichenleiste. Ihnen wird das ausgewählte Motiv angezeigt im Snabblet-Fenster angezeigt, Sie können einen Ihrer Bildbeschaffer-Leuchttische auswählen und mit einem Klick auf SNABB! werden das Bild und alle relevanten Informationen an unseren Server übertragen und in Ihrem Leuchttisch gespeichert. Nun liegt es an Ihnen, ob Sie direkt in den Leuchttisch wechseln, um dort Ihre Auswahl zu treffen, oder ob Sie weitersuchen.

Sie sehen, es ist ganz einfach! Um snabbeln zu können, brauchen Sie lediglich eine Bildbeschaffer-Registrierung, die Sie ja hoffentlich ohnehin schon haben.

Einige Bildagenturen sind technisch nicht auf das Snabblet vorbereitet und umgekehrt. Dazu erhalten Sie dann im Zweifel Fehlermeldungen. Rufen Sie uns gern an - wir sehen, welche Bilder Probleme machen und können dann für Sie aktiv werden und korrigieren.

Drei wichtige Infos:

  1. Schneller geht´s, wenn Sie "Ihre" schönen Bilder jeweils in einem neuen TAB öffnen und sich nach und nach durchs Suchergebnis ackern. So können Sie sich danach durch die einzelnen TABs rückwärts durch-snabbeln und das Snabblet arbeitet im Hintergrund.
  2. Einige Agenturen öffnen die Layout-Ansicht in einem neuen PopUp. Statt mit dem einfachen Klick einfach auch hier "rechte Maus - Ziel im neuen TAB öffnen", damit Sie oben die Lesezeichen haben. Im PopUp sind die sonst weg.
  3. Bei Fotolia muss das Snabblet ZWEImal angeklickt werden, sonst immer nur einmal.

Alle relevanten Fragen und eine ausführliche Beschreibung des Snabblets finden Sie übrigens in den FAQ.

Ein wichtiger Hinweis noch: Das Snabbeln ersetzt keinesfalls eine Lizenzierung. Es dient lediglich der Bereitstellung von Motiven für Layoutzwecke. Aber vom Leuchttisch aus ist der Weg zur einwandfreien Lizenzierung dann ja auch nicht mehr weit.


Veröffentlicht am Mittwoch, 06.07.2016 09:07
Kategorien: Tipps und Tricks

Bestellen Sie unser Magazin


Weitere News:

  • Tipps & Tricks: Wir Bildbearbeiter

    Dienstag, 05.02.2019 |

    Wir recherchieren für Sie, wir beschaffen die Bilder für Sie, wir verschlagworten die Bilder und laden sie in Ihre Datenbank wenn gewünscht - und was noch nicht jeder weiß: Wir passen die Bilder währenddessen auch gern an.

    Weiterlesen...

  • Thema des Monats: Bauchgefühl-Training

    Dienstag, 05.02.2019 |

    Was beim Thema Personen und Marken auf Fotos in der Bildbranche längst zum Allgemeinwissen gehört, ist beim Influencer-Marketing noch ganz am Anfang der Lernkurve zu verorten. Die Abmahnwelle schwappte letztes Jahr über die junge Branche und die ersten erstaunlichen Urteile sind da. Staunen Sie mit und trainieren Sie Ihr Bauchgefühl.

    Weiterlesen...

  • Tipps & Tricks: Unser Training zu Personenfotos und Datenschutz

    Montag, 04.02.2019 |

    Seit einem Jahr ein heißes Eisen: die Datenschutzgrundverordnung. Viel wurde und wird über die DSGVO auch im Bereich der Fotografie diskutiert, doch das ohne Verlässlichkeiten. Um ein Feingefühl für das sensible Thema zu erarbeiten, haben die Bildbeschaffer ein Training entwickelt, das auch per Web-Konferenz für Sicherheit sorgt – und das in nur zwei bis drei Stunden.

    Weiterlesen...

  • Thema des Monats: Künstlich? Intelligent?

    Montag, 14.01.2019 |

    Das Jahr 2019 könnte unter einem künstlichen Stern stehen: Vermehrt haben wir es mit Bildern zu tun, die nur aussehen wie Fotos, mit Porträts von nicht-existierenden Menschen, mit ge-fake-ten Filmen – spooky, aber eine neue Art von „Wirklichkeit". Zugleich wird uns das Thema Künstliche Intelligenz (KI) auf hilfreiche Art und Weise in unserer gewohnten Umgebung begegnen: sei es bei der Arbeit mit DAM-Systemen und Grafikprogrammen oder beim alltäglichen Griff zum Smartphone.

    Weiterlesen...